[Rezension] Rick Yancey – Das unendliche Meer (Band 2)

Seiten: 352

Preis: Hardcover 16,99€

Band 2 der 5. Welle Trilogie

Hier geht´s zum Buch

Kurzbeschreibung lt. Goldmann Verlag:

Die erste Welle vernichtete eine halbe Million Menschen, die zweite noch viel mehr. Die dritte Welle dauerte ganze zwölf Wochen an, danach waren vier Milliarden tot. Nach der vierten Welle kann man niemandem mehr trauen. Cassie Sullivan hat überlebt, nur um sich jetzt in einer Welt wiederzufinden, die von Misstrauen, Verrat und Verzweiflung bestimmt wird. Und während die fünfte Welle ihren Verlauf nimmt, halten Cassie, Ben und Ringer ihre kleine Widerstandsgruppe zusammen, um gemeinsam gegen die Anderen zu kämpfen. Sie sind, was von der Menschheit übrig blieb, und sie werden sich so schnell nicht geschlagen geben. Und während Cassie immer noch hofft, dass ihr Retter Evan Walker lebt, wird der Kampf ums Überleben immer aussichtsloser. Bis eines Tages ein Fremder versucht, in ihr Versteck einzudringen…

Meine Meinung:

Das unendliche Meer beginnt direkt da wo Band 1 aufhört, es gibt über das Buch verteilt immer wieder Rückblicke was sehr angenehm zu lesen ist. In diesem Buch gibt es wieder einige Perspektiv Wechsel die manchmal für mich sehr verwirrend waren, da ich nicht direkt wusste wer jetzt der Erzähler ist. Wir haben hier als Haupterzähler diesmal nicht Cassie sondern Ringer, diese war mir in Band 1 nicht wirklich sympathisch jedoch erfährt man in Band 2 jetzt einiges aus Ihrer Vergangenheit was sie mir ein kleines bisschen sympathischer gemacht hat, jedoch finde ich den Charakter an sich sehr abgestumpft. Erst in den letzten 50 Seiten merkt man Ringer an das sie auch Gefühle hat, was ich an sich sehr schade finde. Auch erfahren wir einiges über die Vergangenheit von Poundcake was mich sehr berührt hat.

Die Geschichte wird ganz anders weiter erzählt als ich es mir vorgestellt und auch gewünscht habe. Über den Verlauf erfährt man zwar einiges geht jedoch meiner Meinung nach in den ganzen Perspektiv Wechseln zu sehr unter und verwirrt auch. Das Ende hat für mich noch einige Fragen offen gelassen und bin trotz allem gespannt wie es in Band 3 weiter gehen wird.

Mein Fazit:

Ich habe mich so sehr auf dieses Buch gefreut das ich vielleicht auch meine Erwartungen unbewusst noch höher gesetzt habe. Ich hätte mir gewünscht das es wie in Band 1 um Cassie, Evan und Ben sich drehen wird. Doch ist dieses Buch an sich ein guter 2. Band der mich aber nicht ganz so überzeugt hat wie Band 1, ich aber trotzdem sehr neugierig auf Band 3 sowie die Verfilmung bin.

Meine Bewertung

3 von 5 Sternen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s